Der für Sie passende Bikini

Der passende Bikini

Für viele Frauen stellt sich jeden Sommer aufs Neue die Frage: „Der passende Bikini, welcher ist für meinen Figurtyp die beste Wahl?“ Jede Frau kennt Ihre eigenen Problemzonen die man nicht so gerne in der Öffentlichkeit zeigen möchte. Aber, es findet sich für jede Figur den optimalen Bikini oder Badeanzug. Hier ein paar Tips und Tricks für Sie:

Situation 1:

Sie haben eine eher kleine Brust? Das ist prima, denn da eignen sich Bandeau Bikinis und Triangel Bikinis perfekt um Ihre schmächtige Figur zu unterstreichen. Und wenn Ihnen Ihre Oberweite etwas zu klein ist, dann haben Sie durchaus die Möglichkeit diese optisch etwas zu vergrössern. Hierfür eignet sich einfach perfekt ein Push-Up-Bikini denn die haben in der Regel herausnehmbare Pads. Wichtig bei Ihrer Wahl ist, ein Push-Up-Bikini muss perfekt passen um die erwünschte Wirkung zu erzielen.

Situation 2:

Sie haben eine große Brust. Hier bietet sich ein Bikini Oberteil mit Bügeln, vorgeformte Cups und breiteren Träger an. Wenn das Oberteil auch noch ein breites Unterbrustband hat, ist es perfekt. Auch empfiehlt es sich einen Bikini mit dunkleren Farben und nicht zu knalligen Mustern zu wählen.
Worauf Sie auf jeden Fall bei einer größeren Oberweite verzichten sollten sind Triangel Bikini und Bikinis ohne Träger, denn diese geben Ihrer Brust keinen Halt

Situation 3:

Sie haben breite Hüften und einen etwas größeren Po? Der passende Bikini sollte das etwas kaschieren. Hier empfiehlt es sich in jedem Fall ein Bikini Höschen mit einem möglichst hohen Beinausschnitt zu wählen sowie einem möglichst breiten Bund. Auch sollte die Farbe dezent sein um die Bikinihose so unauffällig wie möglich zu halten. Was Sie in jedem Fall bleiben lassen sollten sind Tangas, Strings und Bikini Slips die seitlich gebunden werden, denn das lenkt nicht von den Problemzonen ab sondern lenkt die Aufmerksamkeit auf die jeweiligen Zonen.

Situation 4:

Sie haben ein kleines Bäuchlein? Hier sind Bikinis im High Waist Schnitt einfach perfekt. Oder als Alternative sind die trendigen Monokinis und Badeanzüge die lange nicht mehr so ein „altbackenes“ Design haben wie früher.